Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD)

Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD)

Unsere Kontaktdaten:

08342 / 96 34 50
08342 / 96 34 51
msd@donbo.de

Was bietet der MSD an?

Unser Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD) geht direkt an die Grund- und Mittelschulen und fördert dort. Der mobile Dienst besteht aus einem Team von erfahrenen Sonderpädagogen der Don-Bosco-Schule. Diese Lehrkräfte unterstützen Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf, die eine Grund- oder Mittelschule besuchen.

Mobile Sonderpädagogische Dienste

  • diagnostizieren und fördern Schülerinnen und Schüler,
  • beraten Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte sowie Schülerinnen und Schüler,
  • koordinieren sonderpädagogische Förderung
  • und führen Fortbildungen für Lehrkräfte durch.

Der MSD hilft, dass ein Kind mit Förderbedarf an seiner Schule bleiben kann. Die Entscheidung über den Schulort treffen die Eltern.

Sie wünschen Unterstützung durch den MSD? Das ist zu tun:

Ablauf für Lehrkräfte an Grund- oder Mittelschulen:

  • Ein Schüler fällt über einen längeren Zeitraum durch Lern- und Leistungsversagen oder emotional-soziale Probleme auf.
  • Die regulären schulischen Fördermaßnahmen zeigen keinen deutlichen Erfolg.
  • Die Lehrkraft stellt den Erziehungsberechtigten das Angebot des Sonderpädagogischen Förderzentrums (MSD) vor.
  • Die Erziehungsberechtigten geben ihr Einverständnis, dass die Lehrkraft Kontakt mit dem MSD aufnehmen darf. (Schriftliche Einverständniserkärung)
  • Die Lehrkraft beschreibt im Meldeformular die bestehenden Probleme und sendet das Dokument an das Sonderpädagogische Förderzentrum.
  • Ein Mitarbeiter des MSD nimmt Kontakt mit der Lehrkraft und den Erziehungsberechtigten auf.

Für Eltern und Erziehungsberechtigte gibt es auch die Möglichkeit, direkt mit der Beratungsstelle der Don-Bosco-Schule Kontakt aufzunehmen.

MSH - Mobile Sonderpädagogische Hilfen für Kindergartenkinder

Angebot für Eltern und ErzieherInnen:

  • Beratung bei Schwierigkeiten im Kindergarten
  • Förderangebote in Einzel- oder Gruppensituationen
  • Beratung bei Erziehungsfragen, Fragen zur Einschulung, Fragen zur Entwicklung

Es geht darum, Lernschwierigkeiten und Entwicklungsrisiken frühzeitig zu erkennen, Kinder zu fördern und Fördermaßnahmen zu koordinieren.

Für welche Schulen und Kindertagesstätten sind wir zuständig?

Wir betreuen Kinder und Jugendliche im mittleren Landkreis Ostallgäu. Die Gemeinden, für die wir zuständig sind, finden Sie auf unserer Sprengel-Seite.

Kooperationsklassen

Kooperationsklassen sind Klassen an den Grund- und Mittelschulen. Dort werden Schüler mit und ohne Förderbedarf gemeinsam nach dem Lehrplan der allgemeinen Schule unterrichtet.

Die Schüler mit Förderbedarf erhalten Unterstützung durch den MSD.

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben