Schulvorbereitende Einrichtung

SchulVorbereitende Einrichtung

Opens internal link in current windowDon-Bosco-Schule Marktoberdorf  
Peter-Dörfler-Str. 14
87616 Marktoberdorf 
Tel.: 08342 / 9634-20 oder 9634-22
E-Mail: sve-marktoberdorf@schwabenhilfe.de

Opens internal link in current windowZweigstelle Obergünzburg
Klosterweg 12
87634 Obergünzburg
Tel. u. Fax: 08372 / 79 46

Träger:  Schwabenhilfe für Kinder
             Verein zur Erziehungshilfe und 
             Sprachförderung e.V.
             Auf dem Kreuz 58
             86152 Augsburg
             Tel. 0821 / 3 46 17 - 0
             Fax 0821 / 3 46 17 - 16
             E-Mail: info@schwabenhilfe.de 
             www.schwabenhilfe.de 

Für wen ist die SVE gedacht?

In der SVE werden 3- bis 6jährige Kinder gefördert, die in den Bereichen Sprache, Motorik, Denkfähigkeit oder Verhalten Entwicklungsverzögerungen bzw. Förderbedarf aufweisen. So finden sich in den Gruppen Kinder mit Sprachauffälligkeiten wie Stammeln, Stottern, Dysgrammatismus, Mutismus. Es werden Kinder gefördert, bei denen Schwächen in der Fein- und Grobmotorik zu beobachten sind. Ebenso sind in diesen Gruppen Kinder zu finden, die im Umgang mit Gleichaltrigen Probleme haben, oder bei denen es daheim in der häuslichen Erziehungssituation zu Schwierigkeiten kommt.
Die SVE will die Kinder in Zusammenarbeit mit den Eltern individuell fördern und die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulbeginn schaffen.

 

Welche Gruppen gibt es? Wie werden sie betreut?

Es gibt zwei Gruppen an der Don-Bosco-Schule Marktoberdorf und eine Gruppe in Obergünzburg mit je zehn bis zwölf Kindern. Jede Gruppe wird von einer Heilpädagogischen Förderlehrerin betreut. Zusätzlich arbeitet mit fünf Wochenstunden ein(e) Sonderschullehrer(in) in jeder Gruppe mit. Diese Fachkraft ist für Organisation, Therapie und diagnostische Testverfahren zuständig. Die pädagogische Verantwortung für die Kinder der SVE hat die Schulleitung.

Die Kinder werden von Montag bis Freitag in Marktoberdorf von 8.30 bis 12.00 Uhr und in Obergünzburg von 8.00 bis 11.50 betreut; in den Schulferien bleibt die Einrichtung geschlossen.

Wie werden die Kinder in der SVE gefördert?

  • Visuelle Wahrnehmung (-> Auge): Formen und Farben erkennen, unterscheiden, einprägen.

  • Auditive Wahrnehmung (-> Ohr): Geräusche und Laute erkennen, unterscheiden, einprägen.

  • Sprechen und Sprachverständnis: Laut- und Satzbildung, Wortschatz, Redefluss und Sprachverständnis trainieren.

  • Feinmotorik: Handgeschicklichkeit steigern, Stiftführung üben.

  • Grobmotorik: Beweglichkeit, Gleichgewicht, Körperkoordination üben.

  • Denken:  Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten erkennen.

  • Herz und Gefühl: Selbstbewusstsein, Vertrauen und Gemeinschaftssinn aufbauen.

 

Wie läuft das Aufnahmeverfahren?

Bitte wenden Sie sich direkt an die oben genannte Adresse in Marktoberdorf bzw. Obergünzburg.

Es folgt ein unverbindliches Beratungsgespräch.
Mit dem Kind werden Sprach- und Entwicklungstests durchgeführt.

Wie hoch sind die Kosten für die Eltern?

Es müssen insgesamt 11 Monatsbeiträge zu je 40 Euro bezahlt werden, Geschwister zahlen 35 Euro an den Träger, die Schwabenhilfe. Hinzu kommt ein monatliches Materialgeld von 10 - 13 Euro.

Kinder, die mehr als zwei Kilometer von der SVE entfernt wohnen, bekommen einen kostenlosen Bustransfer in die Einrichtung.